Tabellarische Chronik des DRK Heidelsheim

 

25.02.1909

Gründung mit 21 Aktiven

 

1. Vorsitzender: Georg Jäger ( 1909 – 1919)

31.01.1910

6 weitere Aktive

Bis 1914

58 Passive Mitglieder

1914

Mehrzahl der Aktiven rückte in den Heeresdienst ein

 

8 Aktive und Helmsheimer Aktive versahen Verpflegungs- und Transportdienst am Bruchsaler Bahnhof

6 aktive sind im Krieg gefallen

1924

Wiederbelebung der Vereinstätigkeit durch Martin Härdle

1925

Uniformierung der Aktiven

1930

Dr. Fritz Hölzer, 1. Vorsitzender 1930 – 1946)

 

Jetzt wurden auch Helferinnen ausgebildet, vorher nur Helfer

1933

Lt. Protokoll vom 27.4.33 hat die Partei Einfluss auf den Ortsverein. Die Vereidigung erfolgte in Bruchsal auf den Führer Adolf Hitler.

Daraufhin wurden neue Uniformen vorgeschrieben

08.02.47

Generalversammlung: 1.Vorsitzender Martin Härdle (1947 – 1960)

Kassier Hermann Schleicher

Ab 1950

Ausbildungsmaßnahmen durch Dr. Schmitt, später Waldemar Keller

 

Jedes Jahr Winterfeier im Grünen Hof mit Theaterstück

1952

Gründung des Jugend-Rot-Kreuzes

1953

23 männliche und 24 weibliche Aktive, insgesamt 121 Mitglieder, gute Zusammenarbeit mit der FFW

1957

Dienstabende und Ausbildungskurse wurden über Jahrzehnte im Rathaussaal abgehalten. Im Jahr 57 wurde erstmals der Wunsch nach eigenen Räumlichkeiten vorgebracht.

1959

50-jähriges Bestehen – 1. Vorsitzender Martin Härdle

 

1. Blutspendeaktion auf Initiative von Waldemar Keller

1960

1. Vorsitzender: Waldemar Keller (1960 – 1963)

1963

  1. Vorsitzender : Franz Czemmel ( 1963 – 1966)

Ehemalige Schreinerei von Karl Durst beim Törlesturm steht dem DRK für eine Jahresmiete von 360.—DM zur Verfügung

1966

1. Vorsitzender: Siegbert Ochs (1966 – 1967)

1967

  1. Vorsitzender: Helmut Härdle ( 1967 – 1970)

Gartenfest für ein eigenes Vereinsheim.

 

Intensive Jugendarbeit mit Franz Czemmel, Marianne Amend, Udo Burkhardt und Heidi Hiller als Führungskräfte.

 

Heidi Hiller bildete eine Tanzgruppe, die auch außerhalb von Heidelsheim auftrat

1968

Beginn der Bauarbeiten

1970

1. Vorsitzender Siegbert Ochs kümmerte sich um die finanzielle Seite, Helmut Härdle und Wilfried Bauer arbeiteten fleißig auf der Baustelle

 

  1. Vorsitzender: Siegbert Ochs ( 1970 – 1980)

Einweihung des DRK-Heims ( Kosten ca. 45.000,-- DM)

1980

1. Vorsitzender: Valentin Gölz ( 1980 - 1987 )

Siegbert Ochs stellt sein Amt als Vorsitzender zur Verfügung und wird zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

1981

Anschaffung des 1. Einsatzfahrzeugs

 

Gründung des Seniorenkreises

1982

Garagenbau (Kosten ca. 7.500.—DM)

1984

Gründung der Frauen-Gymnastik-Gruppe durch Frau Krull aus Bruchsal

27.08.86

Brunhilde Ochs übernimmt die Frauen-Gymnastik-Gruppe

13.02.87

Herbert Best wird 1.Vorsitzender (1987 – 1990 )

1987

Seniorenleiter Friedrich Rommel

1988

Waldemar Keller wird Seniorenleiter, Friedrich Rommel gibt sein Amt ab

1989

Gründung der Männer-Gymnastik-Gruppe von Siegbert Ochs

Gründung einer Radfahrergruppe

Planung, die Terrasse zu überbauen

1990

Edith Emül wird 1. Vorsitzende ( 1990 – 1993)

17.05.1991

Einweihungsfeier des Fiat Ducato ( das 1. Einsatzfahrzeug wird verkauft )

1993

Jörg Purrmann wird 1.Vorsitzender ( 1993 – 2000)

13.06.95

1. Informationsabend wegen Umwandlung des DRK- Ortsvereins zu einem e.V. Herbert Walter u. Herr Hänlein vom Kreisverband sprechen über Vor- und Nachteile eines e.V.

25.10.96

Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Abstimmung über den e.V. Zum Schluss wurde einstimmig die Eintragung beschlossen.

26.02.97

VR 972 Eintrag ins Vereinsregister

04.04.97

Helmut Härdle Seniorenleiter

1998

JRK-Freizeit in Frankreich: Bärental

18.09.1999

90-jähriges Jubiläum in der Sporthalle Heidelsheim

30.04.2000

Veranstaltung „Tanz in den Mai“

16.06.00

Nach dem Tod von Jörg Purrmann wird in der Vorstandssitzung Helmut Härdle kommissarisch zum 1. Vorsitzenden bis zur Generalversammlung am 02.03.01 gewählt

14.02.01

Steffen Häfner wird Bereitschaftsleiter

13.03.01

Helmut Härdle 1. Vorsitzender (2001 – 2006)

Marianne Bühler 2. Vorsitzende

31.12.01

Gründung der Notfallhilfe durch Steffen Häfner

20.07.02

DRK-Fest mit allen Abteilungen: Bereitschaft, JRK, Frauen-Gymnastik, Männer-Gymnastik, Seniorengruppe in der alten Reithalle neben dem DRK-Heim

2002

Einsatz in Bitterfeld wegen Hochwasser (Wir stellten unser Fahrzeug, Zelt und Material zu Verfügung. Im Einsatz waren: Steffen Häfner und Christian Rohr)

9/2002

JRK mit Andrea Spänle und Georg Schneider Freizeit in einer Skihütte im Kinzigtal

25.06.03

Sparkasse Bruchsal spendet dem Verein einen Notfallhilfe-Koffer mit gesamter Ausstattung

14.09.03

Einweihung des 1. Notfallhilfe-Fahrzeugs (gespendet von Steffen Häfner) und Übergabe eines Defibrilators und Funkgerätes durch die Stadt Bruchsal

2004

Renovierung und Neugestaltung des Jugendraumes

Steffen Häfner gibt sein Amt als Bereitschaftsleiter wegen Umzugs ab

Für die Jugendleiterin Andrea Spänle hat Evi Burkhardt das Amt angenommen. Georg Schneider unterstützt sie.

14.04.05

Erstmalige Anwendung der mobilen Datenverarbeitung beim Blutspendetermin

28.03.06

Boris Dezenter 1.Vorsitzender

2006

20- jähriges Bestehen der Frauen-Gymnastik-Gruppe

18.06.06

Boris Dezenter legt sein Amt als 1.Vorsitzender nieder

2007

Einbau eines neuen Heizkessels

JRK bestehend aus 4 jungen Mädchen wechseln in die Bereitschaft über

30.06.07

Kauf eines 2. Notfallhilfe-Fahrzeuges

23.09.07

Einweihung des 2. Notfallhilfe-Fahrzeuges ( Kosten ca. 3.000,--€)

17.06.08

Doris Burkhardt 1.Vorsitzende

August 2008

Ferienprogramm beim DRK für 7-14-jährige Kinder

11.10.08

Spende aus dem Erlös des Lutherplatzfestes für Ausgaben der Notfallhilfe in Höhe von 1.400,--€

November 2008

Spende von der VoBa Bruchsal-Bretten in Höhe von 3.000,--€ für einen Defibrilator fürs 2. Notfallhilfe-Fahrzeug

19.09.2009

100-jähriges Bestehen des DRK Heidelsheim

 

50-jähriges Bestehen des Blutspendedienstes ( 8722 Blutspenden)

 

57- Jahre Jugend-Rot-Kreuz

 

25-jähriges Bestehen der Frauen-Gymnastik-Gruppe

 

20-jähriges Bestehen der Männer-Gymnastik-Gruppe

 

Wir hatten 20 Jahre lang eine Senioren-Gruppe

 

  1. Jahre Notfallhilfe ( zur Zeit 4 Personen im Einsatz: Ralf Müller, Andreas Kroll, Linda Kroll, Björn Siegrist )

Insgesamt 516 Alarmierungen, davon 438 erreicht