Blutspende Heidelsheim 20.02.3013

 

 

Zu unserem Blutspendetermin am 20.2.13 durften wir 109 bereitwillige Blutspender begrüßen. Erfreulich war, dass 6 Erstspender den Weg zu uns gefunden haben. Das Team aus Mannheim konnte 93 Blutkonserven mitnehmen.

Bedanken möchten wir uns bei den Spendern, sowie den Kameraden und Kameradinnen aus Helmsheim und Huttenheim, die uns tatkräftig unterstützt haben. Ohne deren Hilfe hätten wir den Termin nicht durchführen können. Vielen Dank auch dem Küchen-Team und den Helfern für den Auf- und Abbau.

Der nächste Blutspendetermin wird am Mittwoch, dem 21.08.2013 in der Sporthalle Heidelsheim durchgeführt.

EH-Ausbilder


Der OV-Heidelsheim hat seit Dezember 2012 einen EH-Ausbilder.
Die Vorsitzende D. Burkhardt gratuliert Fabian Feldmann zum EH-Ausbilder.

Er absolvierte für die Ausbildung ein Vorbereitungs-Seminar. Anschließend mußte er unter Aufsicht 3 Lehrgänge halten. Danach folgte die Prüfung in der Landesschule Pfalzgrafenweiler zum EH-Ausbilder.

Brandeinsatz in der Silvesternacht in Heidelsheim zum 01.01.2013

 

„Spende an die Notfallhilfe des DRK Heidelsheim

 

Notfallgerät kann Leben retten

 

Klaus Feldmann von Feldmann Baumietpark verdankt dem Leiter der Notfallhilfe des DRK Heidelsheim, Ralf Müller, sein Leben.

Deswegen ist es ihm ein Bedürfnis, sich mit einer besonderen Spende erkenntlich zu zeigen: Einen CPR Check der Firma neocor. Dieses walnussgroße Gerät unterstützt den Ersthelfer dabei, eine bewusstlose Person zu untersuchen. Die vollautomatische Puls- und Atmungskontrolle zeigt einen Herzkreislaufstillstand zuverlässig, schnell und genau an, womit für den Patienten wertvolle Zeit gewonnen wird. Im Notfall gibt das Gerät das Signal zum Reanimieren.“

Zeitungsartikel der Bruchsaler Woche vom 25.10.12

Jahresabschlussübung

 

mit der FFW Heidelsheim und Helmsheim und dem DRK Heidelsheim und Helmsheim am 17.11.2012

 

In der Dietrich-Bönhöffer-Schule in Heidelsheim entsteht nach einem Kurzschluss im Erdgeschoss ein Brand. Zwei Schüler rennen aus Panik aus der Schule in einen vorbeifahrenden LKW.

Für diese Übung müssen die „Verletzten“ entsprechend geschminkt werden. Einige DRK-ler haben einen Kurs für „Realistische Unfall Darstellung“ , abgekürzt RUD genannt, absolviert. Auf den nachfolgenden Bildern werden die Vorbereitungen für den Brand getroffen.

Weltspartag

30.10.2012


Am Weltspartag hat die Sparkasse Kraichgau in der Filiale Heidelsheim ein Spenden-Herz zugunsten der Notfallhilfe Heidelsheim aufgestellt. Sie legte denselben Betrag, der an diesem Tag gespendet wurde, noch dazu und überreichte uns einen Betrag von 220.-- €. Dafür möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei den Spendern und bei der Sparkasse Kraichgau recht herzlich bedanken.

Die Notfallhilfe hatte in den letzten Jahren immer zwischen 100 und 110 Alarmierungen, von denen 90 % wahrgenommen werden konnten. Da diese Helfer berufstätig sind und dies ehrenamtlich machen, ist es eine außerordentliche Leistung, fast alle Alarmierungen wahrzunehmen.

Der Verein muss für die Kosten der Fahrzeugversicherungen, Tanken, Reparaturen, Material, TÜV für Defibrilator usw. jedes Jahr ca. 3000.-- € aufbringen. Außerdem ist das ältere gebrauchte Notfallhilfefahrzeug bereits über 10 Jahre im Einsatz sowie auch der Defibrilator, d.h. auf den Verein kommen in nächster Zeit erhebliche Kosten zu.

Deshalb freuen wir uns über jede Spende.

Nach der Alarmierung fahren die DRK-Einsatzfahrzeuge zur Schule. Dort wird ein „Verbandsplatz“ eingerichtet und die „Verletzten“ versorgt. Die Ortsvorsteher von Helmsheim und Heidelsheim Tatjana Grath und Valentin Gölz , Stadtrat Peter Schwedes und Bürgermeister Uli Hockenberger würdigen den Einsatz der Rettungskräfte.

Blutspendeaktion

19. September 2012

 

Zu unserem Blutspendetermin am 19.09.12 durften wir 111 bereitwillige Blutspender begrüßen. Erfreulich war, dass 11 Erstspender den Weg zu uns gefunden haben. Das Team aus Mannheim konnte 103 Blutkonserven mitnehmen.

Bedanken möchten wir uns bei den Spendern, sowie den Kameraden und Kameradinnen aus Helmsheim und Huttenheim, die uns tatkräftig unterstützt haben. Ohne deren Hilfe hätten wir den Termin nicht durchführen können. Vielen Dank auch dem Küchen-Team und den Helfern für den Auf- und Abbau.

 

 

 


DRK-Einsatz bei Großbrand in Gondelsheim

22. Juni 2012

 

Schon zwei Tage nach unserer gemeinsamen Jahresübung in Obergrombach wurden wir morgens um 5.45 Uhr alarmiert. Wir sollten die DRK-Gruppen ablösen, die seit 22.00 Uhr Sanitiäts- und Verpflegungsdienste beim Großbrand in Gondelsheim ausübten. Es zeigte sich, dass durch gemeinsame Übungen die Zusammenarbeit sehr gut und harmonisch funktionierte.

Das erste Bild die Lagebesprechung mit UKBL Mathias Krause, der uns für die beiden Dienste einteilte. Auf dem zweiten Bild sind Aktive vom DRK Obergrombach, Helmsheim und Heidelsheim zu sehen.

Nach 9 Stunden gegen 15.00 Uhr wurden wir von anderen Kameradinnen und Kameraden abgelöst.

 

 

 

 

 

 

Kehlkopf Vortrag vom 07. März 2012

 

Der gemeinsame Bereitschaftsabend der Orsvereine Heidelsheim, Helmsheim und Obergrombach am 07. März 2012 war wieder einmal einer der ganz besonderen Art.

Wir hatten Herrn Rudi Bohn und Herrn Helmut Jarosch vom Bezirksverein der Kehlkopfoperierten 1983 Karlsruhe e.V. in das DRK-Heim Heidelsheim eingeladen.

Sie erklärten uns mit viel Motivation, wie die Atmung ohne Kehlkopf funktioniert, vor allem aber, wie wir bei einem Notfall mit Sauerstoffmangel handeln müssen. Der Abend war für die Ersthelfer sehr lehrreich. Es wurden sehr viele Fragen gestellt, die die beiden Herren in Theorie und Praxis beantworteten.

Mit großem Applaus wurde Ihnen für die Belehrung gedankt.

Blutspendeaktion

21.März 2012

 

Zu unserem Blutspendetermin am 21.03.12 durften wir 137 bereitwillige Blutspender begrüßen. Erfreulich war, dass 17 Erstspender den Weg zu uns gefunden haben. Das Team aus Mannheim konnte 125 Blutkonserven mitnehmen.

Bedanken möchten wir uns bei den Spendern, sowie den Kameraden und Kameradinnen aus Helmsheim , Obergrombach und Huttenheim, die uns tatkräftig unterstützt haben. Ohne deren Hilfe hätten wir den Termin nicht durchführen können. Vielen Dank auch dem Küchen-Team und den Helfern für den Auf- und Abbau.